Mittwoch, 6. Februar 2013

42 Stunden, vor allem nachts und am Wochenende

Das ist Augsburg:

Arbeitsagentur wollte 19-Jährige an Bordell vermitteln

Als Thekenkraft, wohlgemerkt, nicht als süßes Bi-Mäuschen. Trotzdem war's nicht okay, dass die Agentur bei der jungen Dame vorher nicht nachgefragt hat, ob sie überhaupt im Colosseum arbeiten würde. Das könnte ja unter ihrer Würde sein, wenn sie die Gäste stets mit ""Welcome to Colosseum FKK-Club" begrüßen müsste. Klar, dass da die Mutti schreit.

Zum Glück hat sich die Agentur inzwischen entschuldigt und ihren Fehler eingesehen. Peinlich ist das Ganze, was sollen bloß die Nachbarn denken? Dass da geschlampt wird? In Zukunft wird man zweimal prüfen, wen man wohin schickt. Denn: "Gerade bei einer Stelle im Rotlichtmilieu muss es passen."

Kommentare:

tabsie hat gesagt…

Sex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qmSex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qm"Sex & Relax auf über 2500 qm"...

...an was da die Sachbearbeiterin wohl gedacht hat, als sie den Brief rausschickte?

64er hat gesagt…

Wie sieht das eigentlich mit Jobs in Waffengeschäften aus?
Aber das war ja schon immer so - Hektoliter Blut frei ab 6, tiefes Dekolleté ab 12, blanker Busen ab 16 ...