Sonntag, 18. Dezember 2011

Tonis Schwanzbildkritik VI

Fast ein Jahr ist vergangen, seitdem ich die Welt mit einer Schwanzbildkritik belästigt habe. Es war keine Zeit ohne Schwanzbilder, aber so richtige Knaller waren leider nicht dabei. Welches Bild kann es schon hiermit, hiermit oder hiermit aufnehmen?

Nun, das hier:


Was mir sofort auffiel: ganz schön rot, alle drei Schwänze. Fast schon weihnachtlich.

Was Tabsie sofort auffiel: das Ringelshirt des Mannes zur Linken. Rot-rosa gestreift und etwas hochgezogen, damit der interessierte Betrachter auch die Haare um den Bauchnabel sieht.

Ist das ein Fahrradhelm? Oder sehen wir drei Jockeys nach einem irren Ritt? Man beachte, wie kunstvoll das Grau-Braun des Fußbodens mit den schrillen Farben der Schwänze kontrastiert. Da hat sich bestimmt einer was bei gedacht.
Die Schwänze berühren sich nicht, aber sie scheinen einander anzuschauen wie drei Typen auf einer Party, die nicht wissen, über was sie reden sollen, wenn keine Frau dabei steht. Die Ratlosigkeit dieses Arrangements spiegelt sich auch in der Länge der Intimbehaarung wider, die im Uhrzeigersinn wächst. Wie hätten Sie's denn gern: kurz, mittel oder lang?

Drei ist besser als zwei, scheint das Bild zu rufen, und wir wollen ihm im Sinne der adventlichen Harmonie nicht widersprechen. Jessas, Maria und Josef...

Kommentare:

Micha hat gesagt…

Man beachte auch die Flecken auf dem Boden. Ein sehr schönes Bild Toni, dass Du da ausgesucht hast ;)

tabsie hat gesagt…

Oh là là, männasch à trois, oder was?

Ein schwanzerfülltes Bild, wie ich es selbst nie erfinden könnte! Na toll, danke Toni!

:-)

Anonym hat gesagt…

3 pink panthers and a ..