Dienstag, 4. Februar 2014

extremely fucked up!

Shit happens, ja weiß ich. Deshalb reg' ich mich gar nicht auf, traurig bin ich auch nicht, ich überlege nur, wie das Leben jetzt weiter gehen kann:

Letzte Woche hat mir Toni das Endergebnis einer tagelangen Wiederherstellungs-Session mit unserer 'cloud' [klau'd] verkündet: Sie ist defekt. Für technische Details, bitte an Toni direkt wenden. Aus Selbstschutzgründen habe ich mich damit nicht näher beschäftigt. 

Auf der Cloud lagen viele, viele, viele Bilder von mir - ungesichert, weil ich 
[ ] dumm, naiv und blauäugig,
[ ] extrem technikgläubig bin,
[ ] sowas immer nur den Anderen passiert.

Nicht nur einigen Schwanzbildern trauere ich hinterher, auch manchen mit Menschen drauf. Und sogar einigen Landschaftsaufnahmen. Doch es ist nicht alles verloren. Ich schrieb schon mal einem meiner Models, in dem Fall dem Jan, um anzufragen, ob die Möglichkeit besteht, dass ich einige Bilder von seinem Schatz/Schwanz von ihm wieder zurück haben kann. 

Seine vielversprechende Antwort per SMS: 
"oje, das ist echt ein schlag, klar können wir gern besprechen, ich sollte beide sessions noch haben, schade, dass [du gerade keine zeit hast], sonst könntest du am donnerstag ein hoteldate ablichten, j."

Ach komm, es geht weiter, und es warten noch so viele ungemachten Bilder auf mich, so dass ich nicht lang in der Erinnerung nach Alt-Vorlagen kramen muss. 

Ich freue mich auf neue Shootings! Mit den gewohnten Kandidaten. 

Kommentare:

Toni Toronto hat gesagt…

Fies! Da wurden uns die Fotos ge-cloud. Aber ich find's gut, dass du dieses Versagen unseres Sysadmins zum Anlass nimmst, neu zu starten und wieder Schwänze zu fotografieren. *top2*

tabsie hat gesagt…

....und das passiert uns nicht nochmals: sicherheitstechnisch sind wir jetzt ja (a n g e b l i c h) ne Trutzburg.
Aber es braucht halt immer erst einen Skandal.

LoveYouDo hat gesagt…

oh je... herzliches Beileid!
Dennoch: es bleibt vollkommenes Unverständnis darüber, daß Du Dein Archiv in der Cloud hast... Festplatten kosten heute doch nichts mehr.

tabsie hat gesagt…

LoveYouDo, Du kleiner Pünktlischeisser!
Du hast ja VOLLKOMMEN Recht!

Bevor (!) ich Toni kennengelernt habe, hatte ich alles auf der externen Festplatte (immerhin: eine!) gespeichert. Dann kam Toni, und ich fing an, an so komische Dinge wie Klauds zu glauben.

Und damit will ich NICHT sagen, dass Toni Schuld ist....

;-)

Ganz ehrlich, ich bin einfach hoffnungslos fatalistisch, in manchen Dingen.

LoveYouDo hat gesagt…

Ich würde mir grundsätzlich überlegen so heißes Material (gehe ich mal davon aus… ) bei Fremden abzulegen… ob nun cloud oder sonstwas.
Netzpolitisch gesprochen: Clouds gehören zurückgedrängt wo es nur geht. Da findet zunehmend eine Entmündigung des Einzelnen statt und vor allem Macht- und somit Erpressungpotential wird aufgebaut.
Adobe hat zum Beispiel damit angefangen, daß man bestimmte Programme gar nicht mehr physich kaufen , sondern nur noch über die cloud leihen bzw. lizensieren kann. Holzauge bleib wachsam...

tabsie hat gesagt…

LoveYouDo,
aber es war ja UNSERE Cloud: so eine kleine Black Box bei Toni unterm Schreibtisch, die stets wuid geblinkt hat und manchmal wie ein sehr süßer, dezenter Handstaubsauger das Gebläse angeworfen hat.

Unsere Holz- und Hühneraugen sind schon in ständiger Alarmbereitschaft, weswegen ich die Bilder auch nicht auf dem Desktop liegen habe.

Aber Du hast auch in diesem Punkt VOLLKOMMEN Recht! ;-)

LoveYouDo hat gesagt…

hey, mir fällt gerade ein… bin morgen Abend beruflich in Nbg. und hätte Zeit auf einen Drink oder Kaffee…

tabsie hat gesagt…

LoveYouDo,
kaffeetrink geht morgen ned.
Andermal dann aber...

Toni Toronto hat gesagt…

Fürs Protokoll: "Cloud" war unser interner Marketing-Begriff für 'ne kleine Festplatte, die am Netz hing. Diese Illusion funktionierte ganz gut, bis das Ding abgeraucht ist.

Mahlzeit.