Dienstag, 20. April 2010

Zahlen lügen nicht

The Numbers Behind Pornography
Via: Online Schools
(Klick für größere Version)

Laut dieser Statistik werden dreiviertel aller Umsätze mit NetzPornographie in Japan, Korea und China gemacht. Lucy, langsam versteh ich, warum dir die Asiaten so sympathisch sind.

[Edit: Nach Tabeas Hinweis habe ich das "Netz" gestrichen.]

Kommentare:

tabsie hat gesagt…

zahlen luegen nicht! - und was is mit toni?

- ich glaub naemlich, du hast dich in diesem fall verkuckt: nicht 3/4 aller umsaetze mit netzpornografie werden in china/suedkorea/japan gemacht, sondern von pornografie per se, auf allen vertriebswegen, und gerade in china wohl eher weniger online als offline....

- aber mir scheint das auch ein politischer angriff auf... china, und deutschland!!! deutschland hat es nicht mal zu einem eigenen farbstreifen auf dem %-ball geschafft [ok, in deutschland dreht jeder seinen porno selbst, aber trotzdem...]... und china soll auch auf diesem feld die nr.1 sein?? das will ich nicht recht glauben. und wenn dann, dann ruehrt es daher, dass in china kostenlose online-pornoangebote nicht so zur verfuegung stehen, und die menschen brav zahlen dafuer, und weniger schummeln *nickwiebloed*, hochwertigere und damit teurere sexangebote haben, uuuuuuuuuuuuuuuuuund daran, dass die meisten sex-spielzeuge in china produziert werden. aber, gespielt wird mit denen anderswo (auch)...hm, ausserdem haben sex-spielzuege wieder weniger mit pornografie zu tun. ich versteh' das nich...

- ich seh schon, ich hab jetzt was, worueber ich den ganzen tag nachdenken kann...

:-)

spannend, toni t., ich haette gerne dazu genauso bunte, aber etwas nuanciertere uebersichten...

Toni Toronto hat gesagt…

Bunt und nuanciert? Das wird schwierig. ;-)

tabsie hat gesagt…

...bunt UND nuanciert UND nicht geluegt! :)

Toni Toronto hat gesagt…

Haste Schwierigkeiten mit dem HTML-Code? Du musst solche ("<" ">") Klammern benutzen. Ist nich wie bei Joy. ;-)

Laut diesem Artikel vom letzten Sommer hat China etwa 7 Milliarden Umsatz mit Sextoys gemacht. Das ist ca. ein Viertel von den gut 27 Milliarden, die im Tortendiagramm auftauchen. Das heißt, dass 3/4 des Porno-Umsatzes in China unabhängig von der Sextoyproduktion erwirtschaftet werden. Es sei denn, da lügt jemand. *mh*

tabsie hat gesagt…

du arsch!!

...[naaa? hat's funktioniert, voll fett, mit den "<" ">"-klammern??
- das is naemlich noch was, was nich so ist, wie bei joy
=> hallooo blogger, bitte mitlesen:

warum gibt es hier keinen *vorschau*-button??? :-]


ich sag ja, ich versteh die bunte torte nich, mit oder ohne sextoys.
das ist bestimmt amerikanische propaganda, um china in den porno-sumpf zu ziehen, und von militaerausgaben abzulenken, jawohl!...

Toni Toronto hat gesagt…

Also ich sehe einen blauen Vorschauknopf, gleich neben dem orangen Knopf zum Veröffentlichen. :p

tabsie hat gesagt…

Oh!... *o*

Is der neu??...

:-)