Sonntag, 28. Dezember 2008

Was wäre, wenn....

Marcel und ich tatsächlich ein richtiges Paar wären. Das hab ich mir gestern mal so überlegt und zwar im Zusammenhang mit unserem Blog. Leider könnte ich nicht so ehrlich sein wie Toni, der Tabea von der Existenz unseres literarischen Meisterwerks berichtet hat. Denn Marcel verfügt nicht mal über so viel emotionale Intelligenz, um nachvollziehen zu können, dass es mich ärgert, tagelang nichts von ihm zu hören. Wie also sollte er fähig sein, DAS hier zu verstehen? Er ist einfach doch erst 23, was sich in so ziemlich allen Lebenslagen außer zwischen den Bettlag(k)en bemerkbar macht. Vielleicht kann ich ihm ja mehr EQ verschaffen und ihm im Falle des Falles doch irgendwann davon erzählen. Obwohl, dann müsste ich wohl den einen Beitrag löschen, in dem ich geschrieben habe, dass er ein dummes Arschloch ist.

Ich stelle mir gerade vor, dass er wie Tabea einen Gastbeitrag schreiben würde. Marcel bei Beate Uhse. Der Gedanke ist so absurd lustig. Marcel bei Bauhaus, OBI oder Praktiker wäre realistischer. Allerdings haben Heimwerkermärkte ja nichts mit Sex zu tun. Oder kann man sich Sexspielzeug auch selber basteln? Und dann frage ich mich, wie Marcel reagieren würde, wenn ich ihm meine Reitgerte in die Hand drücken und ihn darum bitten würde, mir den Arsch zu versohlen. Es ist absurd, sobald ich Gefühle für einen Mann hege, die über reines Begehren und Sympathie hinausgehen, traue ich mich kaum, meine sexuellen Fantasien auszusprechen, während ich sie Fremden beim Nachtessen ohne Probleme erzählen kann.

Ach ja, apropos Fremder und Nachtessen. Ich habe heute mal wieder ein Date. Denn so lange Marcel mir "bloß" erzählt, er sei in mich verliebt, aber sich gegenteilig verhält, habe ich auch ein Recht auf mein Luderleben. Obwohl, ich verhalte mich damit ja eigentlich auch gegenteilig. Egal, laut meiner Definition sind wir kein Paar und ich nicht so schrecklich verliebt, als dass ich im Vorfeld schon mein Leben umkrempeln würde. Ich war mal so schrecklich in ihn verliebt. Eigentlich schon zwei Mal und jedes Mal hat mich seine tagelange Ignoranz so zur Weißglut getrieben, dass ich ihm gesagt habe, er könne sich zum Teufel scheren. Und jedes Mal hat er sich trotzdem irgendwann wieder vom Teufel zurück gemeldet. Ich habe keine Lust mehr, mich für vielleicht nichts unglücklich zu machen, war ich genug oft wegen Männern. Also nehme ich mir einfach, wonach mir der Sinn steht und passe mich dann an, wenn es einen Grund dafür gibt. Mal ganz abgesehen davon, ich habe heute Abend kein explizites Sexdate. Wir haben bisher nicht mal über Sex gesprochen, obwohl wir uns bei Joy kennen gelernt haben. Und wenn ich und Sebastian Sex haben sollten, so hätte ich bestimmt kein schlechtes Gewissen. Sonst hätte ich kaum mein Lieblings-Unterwäsche-Set bereitgelegt: Nylons, Strapsgürtel (inkl. Haltern), Tanga und BH. Alles in schwarzer Spitze. Sollten wir nämlich Sex haben, so bin ich mir sicher, dass Sebastian einer der Männer ist, die daran ihre wahre Freude hätten. Und ich habe meine sowieso schon beim Tragen. Einfach, weil das heute ins Gesamtbild passt. Wir werden edel speisen, ich werde mich edel stylen und möchte mich auch darunter edel fühlen. Und vielleicht bin ich dann auch noch so edel, mal ein Foto davon einzustellen ;-)

Kommentare:

bittersweetkiss hat gesagt…

Ich hoffe, du hattest einen anregenden Abend. Hab mich seit gestern durch euer Blog gelesen und bin begeistert von euren Erlebnissen.

LG bittersweetkiss

Bibi Blog hat gesagt…

Hallo Bittersweetkiss

Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Es freut uns, dass du von unserem Blog begeistert bist!

Mein Abend war wundervoll, aber dazu später mehr ;-)

Liebe Grüsse
Bibi

bittersweetkiss hat gesagt…

Hi, wo sind denn die letzten zwei Beiträge von Dir hin verschwunden?