Sonntag, 4. Oktober 2009

Wieder vollständig

Seit Freitag ist mein Leben wieder im Gleichgewicht. Ich spüre eine neue, alte Balance, weil mein Gegenpol wieder bei mir ist. Ein Teil von ihr war immer an meiner Seite, aber ein anderer war eben weit, weit weg, was wir beide auch spürten. Denn wir konnten uns eben nicht so spüren, wie wir es bis zu ihrer Abreise gewohnt waren, was uns mit der Zeit zunehmend schwerer zu ertragen fiel. Dieser Mangel ist nun beseitigt, "Zum Glück!" schrien wir, als wir uns am Flughafen wieder in die Arme schlossen. Und bald darauf fühlten wir einander im Gleichgewicht, in einer Harmonie, die selten ist und in der wir baden können, ohne träge zu werden.

Nach dem Bad übernahm ich bald die Führung, indem ich sie auf den Tisch legte und ihre Beine spreizte, ohne mich jedoch zwischen ihnen zu verlieren. Stattdessen nahm ich ihren Kopf zwischen meine Hände und hielt ihn fest, sehr fest, um meinen Schwanz tief in ihren Rachen zu stoßen. Ihr Kopf hing so über der Tischkante, dass ich meinte, sie bettelte um diesen Deep Throat. Es war neu für uns, dass ich sie so hart in den Mund fickte, aber wir beide genossen es. Zwischendurch pausierten wir immer wieder kurz, damit sie Luft holen konnte und ich wusste, dass es für sie ok war. Am Ende stand die Erkenntnis, dass es Übung braucht, die wir uns aber sehr gerne gönnen wollen.

In der darauf folgenden Nacht tauschten wir die Rollen, so dass ich mich ihr hingab. Auf allen Vieren spürte ich ihre Energie in mir, erst mit ihren Fingern, dann mit dem harten, warmen Acryl, das in mir hämmerte. Sie hatte schon lange angekündigt, dass sie es mir so besorgen wollte, und die finale Ausführung übertraf alle Erwartungen. Ein perfekter Rhythmus, eine Mischung aus hart und soft, gekrönt von zwei Orgasmen, die simultaner nicht hätten passieren können. Ich war im siebten Himmel, sie wusste es sofort.

Und so schliefen wir beide ein. Ausbalanciert, im Gleichgewicht der Kräfte, miteinander glücklich, wissend, liebend.

Kommentare:

Schlapphut hat gesagt…

Sehr lieb von Tabea, die Acryl-Nummer. Hätt ich auch gern. Kommt vielleicht nächste Woche.

Bibi Blog hat gesagt…

Juhu, endlich schreibt wieder jemand anders ausser mir hier "Fickgeschichten" ;-)
Wobei, das Wort trifft es ja nicht ganz...ich suche noch nach einem passenden Begriff...

Freu mich, euch Wiedervereinte bald zu sehen! Hab deine Liebste nämlich auch vermisst, vor allem das süsse Dauergrinsen...:-)

Miss_Verständnis hat gesagt…

hey, ich glaub im JC gabs ne sehr anregende, lange, ausführliche Anleitung zum Erlernen des DT ...

=)

Toni Toronto hat gesagt…

Oh, da muss ich gleich nachgucken! Denn wir üben immer noch und sind mit dem Ergebnis noch nicht 100%ig glücklich. ;-)

tabsie hat gesagt…

...mann, jetzt wo ich gerade weiss, was NS heisst, kommt DT daher :)... Meine Forderung: Keine Abkürzungen im Sexualverkehr!!! (Im Rechtsverkehr ist das was anderes, da bin ich Experte, vielleicht *höhö* :I )

Zurück zum Thema: Toni, hattest Du den Tipp "Atmen nicht vergessen!" aus dem Joyclub-Forum? - Der war nämlich richtig gut, und ich musste dann nur noch gegen den Blutstau im Kopf und den Würgreiz kämpfen ;-)))))))))