Sonntag, 5. Juni 2011

Liebesschmerz und Landestreifen

Wie man weiß: Die meisten Unfälle passieren im Haushalt. Auch dem Toni.

Freitagabend. Die Spannung aufeinander ist merklich hoch. Nach einer Woche  ohneeinander.

Toni duscht zuerst. Ich nach ihm. Alles geht schnell. Schon knie ich über ihm auf dem Bett. Toni liegt auf dem Rücken. Toni meckert einen Moment lang.

Toni: "Mann! Ich liege unten. Ich bin doch der Dom...!"

Ich so: *ignore*

Unter mir ein großer Mann, mit dem ich Feuerküsse tausche. Mein Unterkörper schaukelt mit Tonis hartem Schwanz im Rhythmus des ersten Liebesakts des Abends. Toni holt mit der Hand aus, um mir auf den Arsch zu hauen.

Doch dann - das Ende von allem.

Toni: "Au!!!"

Ich so: *haeehh*?

Toni: "Ich hab' mir auf die Eier gehauen!" *auauau*

Nachdem ich das volle Ausmaß des Schmerzes in Tonis Gesicht sowie Körperhaltung ablesen kann, kann ich leider nicht anders, als reflexartig locker zu lachen.

Denn keine Minute vorher hatte ich in meinem Köpfchen noch den Gedanken entwickelt, dass Toni und ich uns eigentlich einmal beim Sex selbst filmen könnten (Diese Szenen wären unvergesslich!). Als ich das Toni sage, reagiert er situationsbedingt eher ablehnend.

Toni: "…Ich kann doch nicht, wenn jemand zuschaut. - Und: Du?? Ich darf dir ja nich' mal beim Pinkeln zuschauen."

Ich so: "Doch, darfst du."

Toni: "Musst Du g'rad?"

Ich so: "Nö."

Damit ist das Thema Videodreh ebenso durch, wie mögliche Natursekt-Räusche.

Toni erholt sich sichtlich rasch von seinem Eierschreck. Ich bleibe noch ein wenig unsicher. Um gleich noch mehr von Toni verunsichert zu werden. Denn Toni lässt erst einmal seine Eier in Ruh, und schaut sich bei meiner Pussy um.

Toni: "Du hast dich aber großzügig rasiert...!"

OK, es ging vorhin unter der Dusche etwas schneller. Schließlich war ich mit meinem persönlichen Film schon eine Szene weiter. Beim Sex mit Toni. Das rächt sich jetzt.

Ich so: *schaem*

Toni: "Aha, das ist also dein Landestreifen. - Die einen haben den oben, du hast den an der Seite…"

--- Dass wir an diesem Abend noch GANZ NORMALEN Sex hatten gleicht einem Wunder. Doch es war so: Ich wagte mich artgerecht wieder an Tonis Eier heran. Er lieh mir seinen Schwanz. Ich spürte seinen Schwanz hier und da. Und zerging unter dem Eindruck von Tonis Saft in meinem Mund und Gesicht.



*** happy end ***


P.S. Es ist ein Traum: Dass ich mit Toni gemeinsam lachen kann. Und nicht nur mit Toni. Es kam noch besser. Am Samstag trafen wir Lucy und Bjarne auf einen verbalen Blowjob. Das mag ich. Das liebe ich. - Ihr habt alle einen fetten Kuss mit rosa Lippenstift verdient! Es war ein wunderschönes Wochenende.

Kommentare:

Lucy Lime hat gesagt…

Oioioioioi...ja, wir wissen ja alle - die meisten Unfälle passieren im Haushalt.

Ich fühle mit dir, mein lieber Toni, wegen des unglückseligen Ei-gentors ("hähähähähähhähä")....

Aber tröste dich, die Deutsche Nationalelf (mit Özil!!!) hat´s kürzlich genauso gemacht! *ggg*

Aber mei, es war schon schön mit euch zweien, jaja...

@tabsie: Du schuldest mir noch ´nen Kussabdruck in pastellrosa.

AUF mir.

Am besten auf meinem (nicht vorhandenen) Landestreifen... ;)

angelived hat gesagt…

Und wieder eine sündig-lustige Leseminute, die ich durch Euch hier verlebt habe.... TOLL!!! Und so schön echt *haumichwech*

Toni Toronto hat gesagt…

Ich ziehe aus diesen bedauernswerten Ereignissen die Schlussfolgerung, dass ich nur echter Dom sein kann. Alles andere tut weh.

Lucy, Bjarne: War schön mit euch!

tabsie hat gesagt…

@LL:

Den kriegst Du *kussabdruckinpastellrosa*!!! Auch, wenn Toni nie seinen Blowjob von Bjarne kriegen sollte *viceversa* :-).....

@angelived:

Das war *HAUmichwech* im besten Sinne... Hey, freut mich!


:-)

tabsie hat gesagt…

@TT:

...ja, ja, jaaaaaa, sei ruhich weiter ECHTER Dom. Hauptsache, es tut MIR weh, nech??? :-)

Im Ernst: Liebdich, auch von oben herab! :)

Lucy Lime hat gesagt…

Na, Mensche, Toni, nu wirste aber ein bisschen unflexibel, wa?

Toni Toronto hat gesagt…

Ich nenne es "prinzipientreu".