Dienstag, 14. Oktober 2008

Die Vorfreude steigt

Und zwar auf mein Geburtstagswochenende in München. Bei meinem geschätzten Mitautor und Freund Toni. Um mich optimal auf diesen Besuch vorzubereiten und möglichst wach und lustvoll zu sein, habe ich beschlossen, diese Woche keinen Sex zu haben. Nur Toni zuliebe. Auch wenn er meint, dass ich 10 Jahre Einzelhaft bräuchte, um als jungfräulich durzugehen. Ich finde eine Woche ausreichend, um mich jungfräulich zu fühlen.

Was mich am Freitag abend erwartet und worauf ich mich freuen kann, weiss ich nun sehr detailliert. Erst Sushi, dann Badewanne und dann Ganzkörpermassage, hoffentlich. Und wenn ich nachts Lust auf Kuchen habe, dann geht Toni zur Tanke und besorgt mir welchen. Er hat eine Liste gemacht, damit er nichts vergisst. Ficken steht da auch drauf. Wobei, DAS zu vergessen ist unmöglich und andernfalls würde ich Toni schon auf die Sprünge helfen.

Ich weiss schon, wie es mir nächsten Montag gehen wird. Muskelkater an allen möglichen und umöglichen Stellen. Bis zum Sonntags-Brunch bei den Freaks haben wir nämlich nichts weiter geplant, als uns sehr gut kennen zu lernen. Sozusagen in der Tiefe.

Übrigens, meine Enthaltsamkeit bis zum Wochenende schliesst Selbstbefriedigung nicht aus, nur die Beteiligung von anderen Personen. Vor lauter Vorfreude bin ich jetzt nämlich geil geworden.

Kommentare:

Toni Toronto hat gesagt…

Du GLAUBST, du wüsstest, was dich erwartet, liebe Bibi. Sei dir lieber nicht so sicher. ;-)

TheFreaks hat gesagt…

...also wir sind ja auch schon mächtig gespannt :-)