Dienstag, 15. Februar 2011

Neues Spielzeug

Ich hab immer ein ganz schlechtes Gewissen, wenn ich so lange nicht schreibe. Aber Dank einer unverhofften Grippe, die mich unfreiwillig und ohne Joschi ans Bett fesselt, komme ich nun endlich wieder dazu. Bevor mich die bösen Viren in die Knie gezwungen haben, haben Joschi und ich was Neues ausprobiert. Nämlich das hier: http://img3.prosperent.com/images/250x250/www.edenfantasys.com/SexToysBImages/Sex_Toys_DJ105015.jpg
Und wir waren ganz begeistert. Die Handhabung ist recht einfach und im Gegensatz zu anderen Strap-on's bietet Doc Johnson Premium-Qualität. Das schlägt sich natürlich auch im Preis nieder. Für das gute Stück haben wir um die 110 Euro bezahlt. Aber das war es wert. Der Cock fasst sich genial an. Sehr, sehr realistisch. Und er fasst sich nicht nur so an, er fühlt sich auch so an. Aber der Reihe nach, immerhin bin ich bekannt für Fickgeschichten und nicht für sachliche Toy-Rezensionen.
Mangels Zeit lag unser neuestes Spielzeug ein paar Tage auf dem Esstisch rum, bevor wir es dann letztes Wochenende ausprobiert haben. Auf der Couch, nicht auf dem Esstisch. Joschi war voller Vorfreude und fragte mich am Samstag, ob ich nicht Lust hätte, ihn ein bisschen zu verwöhnen. Klar hatte ich die, immerhin hatte ich das Toy bestellt und freute mich mindestens ebenso auf die Premiere wie Joschi. Also schnallte ich mir das Ding mit seiner Hilfe um. Zugegeben, es schaut etwas gewöhnungsbedürftig aus und ich finde es jetzt nicht wirklich hocherotisch, aber dafür kann man damit ganz hocherotische Sachen anstellen. Zum Beispiel den Joschi in seinen wunderschönen Popo ficken. Nachdem ich "ausgerüstet" war, legte ich mich auf den Rücken und Joschi setzte sich auf mich bzw. auf meinen neuen Schwanz. Er wollte das so, um selber das Tempo bestimmen zu können. Dafür hatte ich vollstes Verständnis, auch wenn ich es kaum abwarten konnte, den Ton anzugeben. Schliesslich ist Joschi noch eher unerfahren auf dem Gebiet der analen Verwöhnung. Also was ihn selber betrifft. Umso mehr überraschte es mich, als er den beachtlichen Schwanz ruck zuck bis zur Hälfte in seinen Arsch gleiten liess. Ob er wohl heimlich geübt hatte?
Auf jeden Fall hatten wir grossen Spass, bis zu dem Moment, als wir die Position tauschten und Joschi sich vor mich hin kniete. Jetzt durfte ich endlich ran und ich konnte es kaum erwarten. Aber ich war vorsichtig. Dennoch nicht vorsichtig genug. Oder unser Rhythmus hat einfach nicht gepasst. In dem Moment als ich stossen wollte, presste sich Joschi gegen mein Becken und wummmms war der ganze Schwanz in seinem Arsch. Das wars dann erst Mal mit ausprobieren. An ihm. Wir tauschten dann einfach die Rollen und ich hatte das Glück, von zwei Schwänzen gefickt zu werden. Der "Unechte" in meiner Muschi, den von Joschi im Popo. Der Cock fühlte sich wie versprochen extrem echt an und hätte mit Sicherheit einen "Blindtest" überstanden.
Selbstverständlich wollte Joschi mich mit unserem neuen Freund auch in den Po ficken und selbstverständlich hatte ich nichts dagegen. Allerdings hatte ich mit der beachtlichen Grösse dann doch etwas mehr Mühe, als Joschi. Warum auch immer. Zum Glück habe ich mich 2008 nie wirklich mit Mr. 24x6 getroffen, der hätte mich - wie ich jetzt weiss - überfordert. Tja, da gibt es nur Eines: üben, üben, üben. Und ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.

Kommentare:

tabsie hat gesagt…

"...Und ich halte euch natürlich auf dem Laufenden." - NATÜRLICH? - Na, fein! Ich warte geduldig :)...

- Bibi, jetzt biste uns in Sachen strap-on doch glatt ne Schwanzlänge voraus :)..... Super! Wir holen das schon noch auf. *wettficken*

tabsie hat gesagt…

Und NATÜRLICH: Gute Besserung, Bibi, damit Dich bald wieder Joschi ans Bett fesseln kann!

Ich sende:P
:-*Genesungsküsse*-:

Toni Toronto hat gesagt…

Wie es scheint, müssen Tabsie und ich nochmal bei euch vorbeikommen. Lässt du andere Männer an Joschis Arsch? :-)

Wie sitzt der Umschnalldildo denn bei dir? Ist alles fest oder rutscht was? Meine Sorgen bei den Dingern ist immer, dass sie nicht ordentlich halten.

Bibi Blog hat gesagt…

Meine liebe Tabsie, Danke für die guten Besserungswünsche, jetzt ist dafür Joschi krank und es wird wieder nix aus einem fickbetonten Wochenende...grrrrrrrrrrrrrrrr.....

Toni, der sitzt echt gut. Nix gerutscht und der Schwanz ist einfach supergut gemacht. Aber wenn ihr auch was ähnliches kauft, achtet beim Kauf darauf, dass das Material vom Cock "UR3" ist. Und was deine erste Frage betrifft: "Nö, das ist mein Arsch" *g*

Toni Toronto hat gesagt…

Dem Joschi also auch alles Gute! Vielleicht ist er bis morgen wieder so weit wiederhergestellt, dass ihr es noch krachen lassen könnt.

"UR3" schreibe ich mir auf. Das kann ich mir von Mutti zum Geburtstag schenken lassen.

twofaces hat gesagt…

Oh was ein toller Beitrag und der Tipp für den Strap ist schon im Notizbuch verewigt!
Gute Besserung dem kranken Hasen.

Bibi Blog hat gesagt…

Toni: nix mit Wiederherstellung. Du weisst ja wie Männer sind, wenn sie kränkeln nicht? Oder soll ich mal Tabsie fragen? ;-) Aber wir haben für nächstes Weekend ein Hotel hoch über der Stadt Zürich gebucht und werden uns mit UR3 ein Romantik-Weekend gönnen :-)))

Twofaces: Danke auch dir für die guten Wünsche und nicht nur notieren, ausprobieren ;-)