Samstag, 20. November 2010

Mangels Alternativen

Toni mag Schwänze. Das dürfte keinen Leser mehr überraschen, denn ich erwähne es in jedem zweiten Beitrag. Nun mache ich mir jedoch Sorgen, dass dieses Mantra einen falschen Eindruck hinterlässt. Es gibt nämlich tatsächlich Dinge, die ich noch lieber mag als einen Schwanz: eine Pussy zum Beispiel, oder Brüste, oder so ziemlich alles, was ich an Tabea sehe, wenn sie in meiner Badewanne liegt. Diese Dinge erwähne ich vielleicht zu selten, weil sie für mich selbstverständlicher geworden sind als etwa ein strammer Schwanz von meinem Boytoy Rico.

Genau dieser Rico hat mir vor ein paar Tagen noch einmal gezeigt, dass er ein junger Mann mit viel überschüssiger Energie ist. Nach einer kurzen "Na, Bock auf Cam?!?"-Anfrage sah ich sein bestes Stück im Schein seiner Schreibtischlampe. Bevor ich "Also das ist aber ein braver Junge" sagen konnte, war er auch schon fertig. "Muss zum fusbal" (sic) schrieb er noch fix und machte die Cam auch schon wieder aus. In diesen dreißig Sekunden hatte ich noch nicht mal meinen Reißverschluss öffnen können. Werde ich alt? Früher dachte ich immer, dass ich ziemlich schnell abspritzen konnte, wenn es nötig war - aber dieser Kerl schlug mich um Längen. So macht Webcam-Wichsen keinen Spaß. Ich überlege, ob ich Rico den Status als Boytoy aberkennen soll. Allzu oft wird er mir sowieso nicht mehr glauben, dass ich mir "am Wochenende" eine eigene Cam kaufe.

Aber es gibt einen Silberstreif am (webcam-bedingt kleinen) Horizont! Genau genommen sogar zwei, die sich allerdings nur darin ähneln, dass ich ihre kleinen Freunde schon vor der Kamera hatte.

Kandidat 1 heißt Sebastian und liest hier mit. Grüße! Unsere Cam-Sitzung war spontan und etwas chaotisch, vor allem weil ich währenddessen bei der Arbeit war. Dank meines eigenen Laptops konnte ich aber neugierige Blicke anderer, nichtblickberechtigter Personen verhindern. Ein Rollenspiel führte dazu, dass Sebastian mir die Livebilder anvertraute: Ich schlüpfte in die Rolle seines Herren, er zeigte mir seine Untergebenheit, indem er meine strenger werdenden Befehle ausführte. Das war das erste Mal, dass ich im Chat gesiezt wurde. Anfangs war diese strikte Rollenverteilung ungewohnt (und ich werde ja so leicht nervös), aber jeder kam schlussendlich auf seine Kosten. Den richtigen (Befehls-)Ton zu treffen, muss ich noch ein wenig üben - vielleicht bei der Fortsetzung?

Kandidat 2 heißt Frank, ist wie Rico Anfang 20 und sehr zeigefreudig. Ein paar zweideutige Fragen im Joyclub reichten, um einen Blick auf seine nur von einem Slip verdeckte Leistengegend zu bekommen. Er nahm sich mehr Zeit als Rico und war auch schreibefreudiger; anscheinend hatte er verstanden, wie anständiger Cybersex funktioniert. Langsam entblößte er sich für mich, und was ich sah, machte mir Freude: In Gedanken verteilte ich Höchstbewertungen bei A- und B-Note. Als er nach Bildern von "uns" fragte, verwies ich ihn aufs Blog - zum Glück haben Tabsie, Bibi und die Freaks in den ganzen Jahren viel Material bereitgestellt. Ich war nicht ganz sicher, ob Frank auf der anderen Seite eine Frau oder ein Paar vermutete. Es störte ihn jedenfalls nicht, dass ich zwischen "Du machst mich so feucht" und "Wir lieben deinen Schwanz" hin und her wechselte. Mit Sprüchen dieser Art machte ich ihn und mich heiß: Je mehr er sich seiner wirklich prächtigen Lust hingab, desto mehr regte sich auch bei mir. Anders als Rico konnte Frank seine Erektion für mehr als eine Minute kontrollieren, so dass ich mehr zu gucken hatte. Frank zeigte mir seinen Arsch, spielte an seinen Eier, reib mal mit einer, mal mit zwei Händen, präsentierte seinen Schwanz im Profil ... und kam am Ende auf ein säuberlich zurecht gelegtes Taschentuch auf seinem Sofa. Da war ich schon eine Minute lang fertig - ohne Taschentuch. Wir bedankten uns bei einander und versprachen eine baldige Wiederholung. Muss ich mir dazu eine Webcam besorgen?

Ich merke gerade, dass sich auch in diesem Beitrag wieder alles um Männer dreht. Dafür gibt es einen banalen Grund: Tabea ist seit mehr als einer Woche verreist und hat mich alleine in der Stadt zurückgelassen. Ohne Babysitter war ich schutzlos diesen schwänzelnden Lockangeboten ausgeliefert. Liebling, wollen wir uns das beim nächsten Mal gemeinsam antun? :-D

Kommentare:

Lucy Lime hat gesagt…

Mal echt, Toni...kommst du dir nie komisch dabei vor, solche Sachen zu machen, wenn du genau weißt, dass derjenige am anderen Ende seltenst einen einzelnen Kerl erwartet...?

Toni Toronto hat gesagt…

Meinst du Gewissensbisse ob des moralischen Seiltanzes? Nö, denn

1) Rico hat sich nie wirklich dafür interessiert,

2) Sebastian wusste, dass er mit einem Kerl chattet

3) und Franks Schwanz war zu schön, als dass ich noch klar hätte denken können.

Lucy Lime hat gesagt…

Typen wie Rico...sind echt witzig...;)

Ruby Red hat gesagt…

Ja fairerweise solltest Du Dir ne Webcam zulegen ... *nick*

Rein zufällig hab ich hier eine rumgammeln, die ich eh nie im Leben nutzen werde...

Willste haben?
Schenk ich Dir.

Toni Toronto hat gesagt…

Ruby, ich habe doch eine Webcam. Aber nicht weitersagen! ;-)

Willst du deine nicht mal anschließen und mir ein bisschen was zeigen? Naaa?!!!?? :-D

Sebastian hat gesagt…

Das war doch genau das Reizvolle. Auch wenn er noch ein bisschen üben muss.

Ruby Red hat gesagt…

Ich? was zeigen?
Dir?

Lass ma - thx anyway...

I don't like you taking pity on me...

tabsie hat gesagt…

@Toni:

"Ohne Babysitter war ich schutzlos diesen schwänzelnden Lockangeboten ausgeliefert. Liebling, wollen wir uns das beim nächsten Mal gemeinsam antun? :-D"

- Das Babysitten??? :)- Du kannst das naechste Mal gern mitkommen, wenn ich zu meiner Sis zum babysitten fahre.