Donnerstag, 25. März 2010

Jaja, die dominanten Männer...

Aus gegebenem Anlass (und vor allem für Nyx, die es so schwer findet, passende dominante Männer zu finden, hey, Baby, ich fühlte mit dir) sollte ich vielleicht erwähnen:
Bjarne ist keiner!!!!

Für uns beide ist es nur eine Gelegenheitsspielart, die wir aus purer Neugierde ausprobiert und Gefallen daran gefunden haben. Und Bjarne und ich sind inzwischen nun wirklich schon ewig und drei Tage zusammen.

Mal ein kleiner Seelenstriptease von der Lucy: Ich persönlich könnte mich nie, NIE mit einem sogenannten Dom aus dem Joyclub einlassen. Das ist einfach eine Sache von Vertrauen, das ich zu einer Netzbekanntschaft gar nicht aufbauen könnte.

Zumal da auch manchmal sehr...spezielle Zeitgenossen zu finden sind. (womit ich, das möchte ich mal ganz ohne Jux betonen, niemandem auf die Füße treten will. Wenn zwei erwachsene Menschen zusammen Spaß haben, ist es mir mehr oder weniger egal, auf welche Weise sie Spaß haben!!! Jeder nach seiner Façon, nech?)

Dass es da trotzdem komische Typen gibt, davon gehe ich aber nicht ab!

Von einem Freund, der die ähnlichen Neigungen teilt, hörte ich letztens folgende Geschichte:

Er bekam Post von einem "Herren" (wobei das Herr in diesem Fall doppeldeutig zu verstehen ist) mit "bi-Interesse".
Wortlaut:
"So, Kleiner! Du sperrst dich jetzt auf der Stelle in den Schrank, und kommst erst dann wieder raus, wenn du bereit bist, dich mir vollständig zu unterwerfen!!!!"

Danach war er (also, mein kleiner Freund) eine ganze Weile nicht mehr online.
Was selbstverständlich nix heißen muss.

Man könnte jetzt natürlich spekulieren. Ich persönlich stehe auf folgendem Standpunkt: Der Dom sah einfach nicht gut aus. Und meinem Kumpel ist nach drei Tagen im Kleiderschrank einfach langweilig geworden...

Kommentare:

Toni Toronto hat gesagt…

Lucy und die starken Männer, eine Geschichte nicht ohne Spannung(en)... :-)

Tja, schade. Jetzt können wir also den Bjarne nicht mit der Nyx verkuppeln. Und das war ja mein heimlicher Plan. Die Suche geht weiter.

Ich habe größten Respekt für jeden, der in seinen Kleiderschrank passt. Meiner ist nämlich immer voll, auch ohne mich. Und: Wie übersteht man drei Tage im Schrank? Hat dein kleiner Kumpel die Motten gefressen, um nicht zu verhungern?

Lucy Lime hat gesagt…

Aha, @Toni, so is das also! Bjarne und Nyx, hm?

Ach, komm schon, du bist doch nur eifersüchtig, weil tabea MICH heiraten wird und nicht dich und MEINE Kinder bekommen wird (ich weiß nicht nicht wie, aber da findet sich schon noch was!) Und weißt du was? Die Nyx werde ich auch heiraten! So!

Du und Bjarne seid aber sicherlich mal herzlich ein geladen: Zu Ostern und am 2. Weihnachtsfeiertag.
Vielleicht löst DAS dann auch das Kinderproblem...?

Ach so, was mein kleines Schrankkind gemacht hat? Keine Ahnung, vielleicht waren da Hemden aus Flachs gelagert, oder der geheime Süßigkeitenvorrat. Who knows?

@tabsie: Bist du zufällig mit meiner Oma verwandt? Die IST nämlich mal als Kind gefesselterweise an einem Baum vergessen worden. Und es ward Nacht *schauder*...

Tja, das Angebot ist wohl da und die Nachfrage auch - aber ich fürchte, Angebot und Nachfrage finden nicht immer zusammen...

Die Szene blüht und gedeiht, hab ich mir sagen lassen - aber ich habe immer ein wenig das Gefühl, als wollten die sich selbst ein bisschen von dem angrenzen, was Schrankkind und ich DomDoms nennen. Diverse Threads im Joy zeugen von einer echten Elite unter den BDSMlern.

Für mich hört das Ganze an dem Punkt auf, wo es über die Grenzen einer sexuellen Spielart hinausgeht und der ganze Alltag auf eine solche Weise zelebriert wird. Wenn die DomDoms von ihren Subsubs verlangen, das Essen vom Boden aufzulecken oder Milch aus einem Schälchen zu schlabbern und dabei "Miau" zu machen.

Neee, also da denk ich mir: Thema verfehlt, aber macht mal, wenn´s euch Spaß macht.

Ich philosophiere gerade über Bjarne und mich. Bjarne zum Beispiel ist strenggenommen nur dann dominant, wenn ich ihm ausdrücklich signalisiere, dass er das sein soll (egal, von dem die Initiative ausgeht).

Bin, so gesehen, möglicherweise etwa ICH den Domdom...? *shock*

tabsie hat gesagt…

@lucy:

sorry, mausi* :-),

ich hab dich in eine falle gelockt *taps*, *hackfresse*, weil ich meinen kommentar nachtraeglich wieder geloescht habe, waehrenddessen du scheinbar gerade deine replik ge*tipp*t hast.
*sosorry*.

hatte nur das gefuehl "themaverfehlung!" und habe drum meine worte wieder weggemacht. (is ja nich so, dass ich voellig selbst-un-kritisch den ganzen tag vor mich hinplapppa.. :-)

abba, werde mich spaeter noch mal zu wort melden *tataaaa*, ja?

einstweilen
kusskuss,

Ihre
tabsie

:-)

erdbeertal hat gesagt…

Oh du findest die "Doms" im Joyclub schräg, ich bin zu dem Schluss gekommen, das die Szene im JC doch sehr gemäßigt ist.

Das was ich in der kurzen Zeit erlebt habe als ich mal kurz in der Sklavenzentrale angemeldet war, das war echt abgehoben.
Dort bin ich auf einen Teil der Szene gestoßen mit dem ich im Leben nichts zu tuen haben möchte.

Aber die Idee mit dem Schrank hat was... ich weis nur noch nicht genau was.

Lucy Lime hat gesagt…

@erdbeertal

Ja, wie gesagt...ichfinde die ganze Szene auch etwas schräg (womit ich immernoch niemandem auf die Füße treten will!!!!!!!!!), und mir drängt sich da manchmal der Verdacht auf, dass einige von den ganz eigenartigen Zeitgenossen da in Wirklichkeit etwas ganz anderes ausleben als schnöden Sex mit ein bisschen Haue...

Tja, der kleine Kerl im Schrank...*g* Hach je, wenn ihr ihn kennen würdet, dann würdet ihr mich (und vielleicht auch den komischen DomDom) verstehen, der ist einfach sooooooooo knuddelig *dasschrankkindmalkräftigingedankendrück*

Ich stell mir nur gerade vor, wie man sich selbst in den Schrank sperrt und dann den Schlüssel verliert...*panik*

tabsie hat gesagt…

Kurz:

Mich fasziniert diese Szene & ihre Menschen und Gedanken.
Und das Erregende an Kraft, Macht & Vertrauen, nicht einfach nur "Haue"....*freundchen*.

Und ich habe eine Idee dazu,... die ich aber nich hier ausplaudere *geheimnis*. Nicht, dass sie mir jemand klaut, und ich ihr dann auf Tonis Profil begegne :)-

Also, seid Euch sicher:
Das war nicht tabsies letztes Wort :)- zu diesem Thema.....

herzlichen buona sera,
*t*ab*sie*

erdbeertal hat gesagt…

@ Lucy: In der Sklavenzentrale bist du schon unten durch wenn du SM mit Sex verbindest...
Als "echter" SMler hast du keinen Sex, das ist doch bähhh...
da gibt es nur Schmerzen und und Schmerzen zufügen... soviel zu harten Kern...

Außerdem habe ich so meine Probleme mit der ganzen Symbolik der Szene, also ich brauche kein Halsband um zu wissen das ich devot bin.

Und sowieso, so ein bisschen ist ja schon nett. Aber ich will gut durchgefickt werden und nicht durchgeprügelt.

Lucy Lime hat gesagt…

Ach, ein echter SMler HAT gar keinen Sex?????

Also, ich ähm...bin jetzt mal lieber still!

Danke @erdbeertal für eine aufschlussreiche Enthüllung. ;)

tabsie hat gesagt…

Nee, Lucy,

ein "echter" SM'ler hat keinen Sex, schlaeft nicht, und isst nichts.

Darum sind die dann auch so verhaltensauffaellig, weisch?

Im Ernst:
Spannende Nische mit Licht und Schatten.

- Ich sag vorerst auch erst mal nichts mehr, und melde mich dominant zurueck, wenn ich schlauer bin *topidee*.