Sonntag, 18. Juli 2010

Das Seil

Ich war überrascht, wie schnell dir dieses Seil Lust bereitete. Diesmal band ich dich nicht damit fest oder ließ mich selbst fesseln; diesmal umschlang es deinen Körper wie eine schwarze Schlange. Die Wirkung war phänomenal. Je tiefer sich das Seil in deine Haut fraß, je enger du es zwischen deinen Beinen spürtest, desto lauter wurde dein Stöhnen.

Ich sah deinen Schweiß, ich roch deinen Saft. Als meine Finger deine Nippel suchten, spürte ich dein Beben. Du wolltest dich auf dem Bett winden vor Geilheit, aber das Seil ließ es nicht zu. Diese Beschränkung stachelte dich an, du riefst nach mehr. Ich gab dir mehr, ich gab dir alles, was du brauchtest. Die Augen geschlossen, ergabst du dich meinen Lippen.

Ich biss auf das Seil in deiner heißen Muschi, während meine Zunge dich genüsslich fickte. Meine Hände packten dabei deine Fessel, an der du verzweifelt zerrtest. Unser Rhythmus wurde wilder, deine Schreie lauter. Plötzlich eine Atempause, dann Stille. Dein Körper entspannt sich und mit ihm das Seil. Ich lasse meine Zunge ein letztes Mal kreisen, bevor ich meinen Kopf zwischen deinen Beinen hervor ziehe und auf deinen Bauch lege. Wir schnappen beide nach der Luft, die wir einander geraubt haben.

Kommentare:

tabsie hat gesagt…

Oh! Wie schoen, hier der feinen Geschichte wiederzubegegnen.

Das Schoene fuer mich ist, dass es immer wieder anders spannend ist zwischen uns. Und dann dazwischen habe ich diese bombigen Erlebnisse, wo ich danach scheinbar ewig gutgefickt grinsend durch die Gegend renne, und mir denke: Wow! Groesser, hoeher, geiler! Und es scheint immer wieder Steigerungen zu geben!!!...

Und so war's mit dem Seil vor kurzem. Du hast mich damit nach einer aetzend strengen Zeit in meinem Leben befreit, zuruckgeschossen in mein geliebtes Firmament:

Den Vogelflug, yeah!

Lucy Lime hat gesagt…

Japanisches Bondage-Seil, ne?????

Geil, die Dinger *sabber*

Nyx hat gesagt…

Dieses heiße Seil kommt auch mit auf den Marktplatz.

Ein Gedanke dreht sich nur grad rum und rum in meinen Gehirnwindungen: Ein straff gespanntes Seil zwischen den Beinen macht es einer Zunge doch bestimmt schwer, in die eine oder andere heißbegehrte Öffnung zu gelangen.
Darum: Zeig uns Pics, sonst glauben wir nix!

... ja, guuut - einen Versuch war's ja wert, oder?

Toni Toronto hat gesagt…

Pics gibbet nicht, weil unsere Haus- und Hoffotografin in jenem Moment verhindert war. Sie hatte sich in was verheddert.
Aber ich darf dir versichern: Es ging. Ich wollte es, also ging es.

tabsie hat gesagt…

@Lucy:

Ich weiss gar nicht, ob das ein jap. Bondage-Seil ist?

- Jedenfalls steht nicht "Made in China" drauf...

Lucy Lime hat gesagt…

Also, das von Bjarne und mir, das ist aus Japan. Original importiert für 20 Euro.
*hust hust*

Egal, ich find das Ding geil. Weil, das ist so weich, das schneidet nicht ein und kratzt nicht so an der Haut.

Euers auch?

DANN - isses auch ein Import! :)