Sonntag, 29. November 2009

Erinnerungen

Begegnungen mit Leuten, die man lange nicht gesehen hat, lassen Erinnerungen wieder aufleben. Man erinnert sich nicht nur an Dinge, die man beim letzten Treffen tat, sondern auch an die Gefühlslage von damals. Und dann zieht man Vergleiche.

So geschehen, als ich vor ein paar Tage eine Frau wiedertraf, die ich einst datete. Es blieb damals bei einem Abendessen, aber wir hatten danach noch sporadischen Kontakt. Und vor ca. einem Jahr gab ich ihr Mathe-Nachhilfe (Nein, sie geht nicht mehr zur Schule, sondern sie ist BWL-Studentin ;-), was ich bis dato auch noch nicht mit einem Joyclub-Kontakt gemacht hatte. Vielleicht wird das ein neuer Fetisch in der "Szene"? Egal, nun rief sie mich wieder zwecks Nachhilfe an, bloß konnte ich diesmal auch nicht helfen. SPSS ist nicht meine Welt. Wir verabredeten uns stattdessen auf einen Cocktail, weil sie mir aus dem Vorjahr noch einen schuldig war.

Wir trafen uns also in einer Bar und redeten über dies und das. Sie ist immer noch Single und hat nicht nur gute Erfahrungen mit ihren Dates gemacht. Als sie ihre Horrorgeschichten erzählte, wurde mir klar, dass ich den ganzen Dating-Prozess nicht vermisst habe, seitdem ich bei Tabea in festen und warmen Händen bin.
Die Dates an sich waren meistens sehr schön, auch wenn sich in der Regel nichts aus ihnen ergeben hat. Aber die Vorbereitungen darauf haben mich sehr viel Kraft gekostet. Ständig war ich besessen von der Frage, wann und mit wem ich das nächste Date haben sollte. Immer auf der Suche zu sein, immer unter Druck, immer im Ungewissen, das hat mich manchmal zermürbt. Und ich darf gar nicht daran denken, wie viel Zeit ich mit Mails, Chats und Telefonaten verbracht habe. Meine Nächte waren zu kurz und mein Ego angekratzt. Selten war ich zufrieden mit meinen Werbekünsten, noch seltener mit den Frauenangebot, das auf dem virtuellen Markt gerade vorhanden waren. Insgesamt habe ich zu viel Zeit mit Dingen verschwendet, die nicht wirklich wichtig waren.

Wenn ich auf die ganzen Unannehmlichkeiten dieser Zeit zurück blicke, bin ich froh, dass ich mir das nicht mehr antun muss. Klar, stattdessen warten mit Tabea andere Aufgaben auf mich, aber die machen mich deutlich glücklicher. :-)

Kommentare:

Bibi Blog hat gesagt…

Dein Fazit trifft ins Schwarze. Auch für mich. Viel zu viel Aufwand für viel zu wenig "Ertrag".

tabsie hat gesagt…

Mmmmmmmmmmmmmmmmmmmh, selig die, die suchen!! ...Im Ernst : - ) Toni, kann Deine Worte verstehen. Und doch: Ich lobe mir die virtuelle Dating-Welt. Sie eröffnet neue, wundervolle Fenster; klar, die muss man effizient zu nutzen wissen. Und man wird sicher nicht nur vom Glück geknutscht dabei....

intimfrisoer hat gesagt…

hat alles seine Vor- und Nachteile - aber festlegen, was mir persönlich besser gefällt möchte ich (noch) nicht
lg
Der Frisoer