Montag, 29. September 2008

Süss

Das ist das treffende Adjektiv für meine letzte Nacht. Und ich meine das nicht abwertend, Philippe war einfach süss. Ganz und gar männeruntypisch war er überpünktlich und klingelte bereits um halb 7 an meiner Tür. Wir unterhielten uns gute 2 Stunden, leerten meine alkoholischen Vorräte und fanden dann Beide, dass wir uns jetzt genug Mut angetrunken hatten ;-)

Wir knutschten heftig auf der Couch und ich war schon voller Vorfreude auf das, was noch kommen sollte, weil Philippe herrlich küsste, wirklich abartig gut. Nun, was dann kam, war eher durchschnittlich und wie vermutet, hatte Kerstin nicht wirklich viel Vorarbeit geleistet. Philippe fingerte mich zwar nicht schlecht, wollte aber irgendwie nicht lecken (sollte er wieder kommen, werde ich deutlicher danach verlangen) und seine Stösse Stunden später (er hat viel Ausdauer beim Vorspiel bewiesen, grandios) waren eher unkoordiniert und etwas nun ja, jungenhaft.

Alles in allem war die Nacht mit Philippe trotzdem gelungen, ich hatte meine Höhepunkte, er seine sowieso. Er küsst wirklich weltklasse, war sehr zärtlich und sehr liebevoll mit mir. Und äußerst dankbar für meine Blaskünste. Ich würde sagen, mit ein bisschen Zeit und der entsprechenden Anleitung könnte er ein guter Liebhaber werden, da er die besten Anlagen dafür besitzt. Mal schauen, vielleicht sehen wir uns wieder. Er war wirklich süss.

Kommentare:

Toni Toronto hat gesagt…

Wenn der arme Junge wüsste, was hier über ihn geschrieben wird...
Tschaka, du schaffst es, Philippe!

Bibi Blog hat gesagt…

Wieso denn, ich hab doch nett geschrieben....ich find nich alle süss ;-)
Und er hat sowas unschuldiges...jetzt vielleicht weniger *g*